Draynor Draynor
//Startseite / Spielinfos / Die Welt / Draynor

Die Welt

Abenteuer

Nahegelegene Orte

Spielertipps

In Aggies Haus bekommt ihr zu jeder Zeit ein Stück Käse und eine Tomate.

Hinter dem Sarg von Graf Draynor werdet ihr immer einen Bronze-Halbhelm finden.

Nachdem Mitglieder das Abenteuer 'Ernst das Huhn' abgeschlossen haben, öffnet sich der Eingang zur Ebene der Killerwatts in Professor Oddensteins Labor.

Draynor ist ideal, um als niedrigstufiger Spieler zu töpfern. Im Norden des Dorfs gibt es eine Töpferscheibe und südöstlich vom Herrenhaus eine Stelle, wo man Ton abbauen kann.

Die Welt von RuneScape

Draynor

Draynor ist einerseits ein typisches, verträumtes Dorf mit wunderschönen Gärten, einem Markt und kleinen Lampen, die die Wege erleuchten. Aber etwas stimmt hier nicht. Es lässt sich nicht genau erklären, was es ist. Die Leute in Draynor sind seltsam - am besten lassen sie sich wohl als 'exzentrisch' beschreiben. Ständig sind sie nervös und gereizt, als ob sie sich sorgen, dass ihnen etwas zustoßen könnte...

Die Angst aller Bewohner ist in den Geschehnissen weiter nördlich, im Herrenhaus von Draynor, begründet. Leute, die dem Grundstück zu nahe gekommen sind, sind oft kränklich, blass und mit Bisswunden am Hals zurückgekehrt. Oder sie sind gar nicht zurückgekehrt...

Das Herrenhaus von Draynor wirft seinen Schatten über Dorf Draynor und verbreitet bei den Dorfbewohnern Angst und Schrecken. Es wird gemunkelt, dass es im Herrenhaus verwunschene Räume gibt, in denen es von Geistern wimmelt, die darauf aus sind, Besucher anzugreifen. Möbel bewegen sich von allein, Ranken wachsen an der Seite des Herrenhauses hoch und schlagen wie besessen auf Passanten ein. Bestimmt ist das entweder eine Illusion oder die Schuld des verrückten Wissenschaftlers, der im obersten Stockwerk unsägliche Experimente betreibt.

Lage

Draynor liegt zwischen den Hauptstädten Asgarniens und Misthalins; Falador befindet sich nordwestlich des Dorfs, Varrock liegt nordöstlich. Daher verwundert es nicht, dass es hier eine Menge Durchgangsverkehr gibt.

Ein kleines Stück westlich von Dorf Draynor ist Port Sarim, das Piraten und Seefahrer beheimatet. Geht ihr nach Osten, stoßt ihr auf die friedliche Stadt Lumbridge.

Bewegt ihr euch vom Herrenhaus in Draynor nach Norden, kommt ihr zum Barbarendorf und nach Edgeville, einem beliebten Sammelpunkt für Streifzüge in die Wildnis.

Sehenswürdigkeiten

Draynor

Wenn ihr auf der Suche nach den bedeutendsten Magiern auf RuneScape seid, dann solltet ihr über die lange Brücke südlich von Dorf Draynor gehen, die euch über das Meer zum Turm der Magier führen wird.

In dem Gebiet gibt es einige Bauernhöfe und schöne Wälder, in denen man Bäume fällen kann. Außerdem gibt es auch ein paar verstreute Parzellen für Mitglieder, einschließlich einer im Schatten des Herrenhauses, die man einzig und allein zum Anbauen von Tollkirschen benutzen kann.

Diango, der legendäre Spielzeugverkäufer, hat die wahrscheinlich begehrtesten Sachen in ganz RuneScape im Angebot: Pferde und Drachen-Platten. Auf dem Markt hat auch ein Stadtschreier seinen Platz eingenommen und informiert alle, die etwas Nachhilfe brauchen, über die Verhaltensregeln und die Aufgaben von Spieler-Moderatoren.

Östlich der Siedlung findet ihr ein ziemlich stark bewachtes Gefängnis, das von einem Wachturm überragt wird. Lady Keli, die Hauptwächterin, hat sich auf nicht gerade legale Einkerkerungen spezialisiert, deshalb sind die Zellen von Zeit zu Zeit mit Adligen belegt, deren Angehörige für die Auslösung zur Kasse gebeten werden.

Persönlichkeiten

Diango, der Spielzeugverkäufer

Diango, der Spielzeugverkäufer

Diango putzt keine Klinken, um seine Sachen an den Mann zu bringen - stattdessen stehen die Kunden bei ihm Schlange, wenn sie von seinen aufregenden neuen Waren gehört haben. Zu erkennen ist er an seinem auffälligen Hut mit einer Feder. Wie ein wahrer Gentleman kann er euch eure Festtagsgegenstände zurückgeben, wenn ihr sie verloren habt.

Diango ist mit seinem lustig gefederten Hut immer auf dem Markt in Dorf Draynor anzutreffen.

Graf Draynor

Graf Draynor

Graf Draynor ist der Grund, warum Dorf Draynor vor Angst erzittert. Der böse Vampir mit dem unstillbaren Verlangen nach Blut sucht sich selbst Bürger aus, die er dann verzehrt, wenn er aus seiner Gruft aufersteht. Bösartig und gemein wie er ist, ist er noch nie außerhalb von seiner Gruft gesichtet worden, wodurch er noch schwerer zu fassen ist.

Gefahren vor Ort

Goblins

Goblins

(Stufe 2)

Dunkler Magier

Dunkler Magier

(Stufe 7)

Geist

Geist

(Stufe 19)

Marktwache

Marktwache

(Stufe 20)

Skelett

Skelett

(Stufe 22)

Hexe

Hexe

(Stufe 25)